Konzept

Der Onlineshop für die besten Kaffees Kolumbiens & kolumbianische Spezialitäten

Was das Kolumbienherz begehrt: Nachhaltiger Hochlandkaffee online, Kakao & Vollrohrzucker- erfahre alles über Juan & Jane!

 

Wer steckt hinter Juan & Jane Feinkost & Kaffee aus Kolumbien? Wir sind ein kleines, begeistertes Team von deutschen und südamerikanischen Kaffeefans und Kolumbienreisenden. Und wir importieren Feinkost aus Kolumbien, kolumbianische Spezialitäten und kolumbianischen Kaffee aus unterschiedlichen Regionen des Landes - in 100 % Eigenregie. Die kolumbianischen Kaffees begeistern uns so, dass wir damit begonnen haben, kleine Kaffeeschätze, besondere Kaffees aus Kolumbien, im Hochland der Anden und in weiteren Kaffeeangebaugebieten des Landes aufzuspüren und diese erstmals über den Atlantik auf den Weg nach Deutschland zu bringen - ein fast schon abenteuerliches Unterfangen! Der Name „Juan & Jane“ leitet sich vom Spitznamen von Gründerin Janina ab, die von Mitbewohnern und Freunden immer Jane genannt wurde. Als sie während ihrer Abschlussarbeit an der Uni in einem Café am Flughafen von Bogotá zufällig einen Bauern kennenlernte, begann die Reise. Und das Projekt war geboren. Der Name „Juan“ steht einerseits für unseren Kollegen und Mitbegründer Juan Manuel, der sich vor Ort in Kolumbien zusammen mit Janina um den kolumbianischen Kaffee, die  Kaffeebauern und ihre Familie kümmert. Diese nämlich widmet sich mit Leib und Seele dem Handwerk Kaffee, das die Cafeteros seit ihrer Kindheit erlernen.

Mit dem Juan & Jane Kaffeeshop bieten wir genau das an, was wir lieben und genießen: fantastischen Kaffee aus Kolumbien, der einzigartiger nicht sein könnte sowie kolumbianische Feinkost und kolumbianische Spezialitäten wie Panela und Edelkakao. Wir bieten ausschließlich Rohkaffee und frisch gerösteten kolumbianischen Kaffee von sogenannten Microlot-Ernten an. Was das ist? Microlot Kaffees sind manchmal seltene Spezialitätenkaffees. Vor allem aber bringen sie nur wenige Tausend Kilo pro Ernte ein. In unserem Fall handelt es sich eigentlich um Nanolot Kaffee: Unsere Bauern und ihre Fincas erwirtschaften einen jährlichen Ernteertrag von teilweise nur 300 Kilogramm. Die kleinen Ernten ihres kolumbianischen Kaffees werden von der ganzen Familie liebevoll erzeugt. Mit industriell angebautem Massenkaffee zu Weltmarktpreisen hat der Juan & Jane Hochlandkaffee nichts zu tun. Während unserer Reise in die Welt der Kaffeesorten und auf der Suche nach dem passenden Kaffee aus Kolumbien erfuhren wir, wie das Geschäft eigentlich oft funktioniert - Qualität ist zwar wichtig, doch der Preis ist immer wichtiger. Wie der Preis für ein Kilo Rohkaffee zum Verkauf in Deutschland weniger als drei Euro betragen kann, ist uns bis heute ein Rätsel. Auch, wie ein Kilo guten Kaffees (objektiv betrachtet) für den Endkunden unter 20 Euro das Kilo kosten können, ist uns seitdem schleierhaft. Müssen doch die Ernte, Mitarbeiter, die Aufbereitung und der Transport mitbezahlt werden. Und in der ganzen Kette halten Händler und Zwischenhändler die Hand auf. Ob das ein Geschäft sein kann, wo jeder etwas davon hat?

Nach langer Recherche und Reisen in das südamerikanische Land und seinen "Kaffeegürtel" stand deshalb fest, dass wir für Juan & Jane nur die besten Kaffeebohnen des Landes importieren, d.h. nur geprüften Spezialitätenkaffee einkaufen, der die Zurückverfolgbarkeit bis hin zum Bauern garantiert und außerdem von Profi-Gutachtern verkostet wurde. Außerdem setzen wir auf Spezialitätenkaffee aus Familienwirtschaft, bei dem sich der Cafetero mit seiner Familie größtenteils um alles alleine kümmert. Nur so ist unser kolumbianischer Kaffee mehr als bloß ein anonymes Schüttgut, dass auf der Finca vom Großkunden aufgekauft wird, im Container landet, nach der Ankunft in Europa maschinell gereinigt wird und danach in der Kaffeerösterei landet. Denn dadurch geht die viele Mühe der Bauern völlig unter, die dahinter steckt.

Kaffee ist also nicht einfach ein schwarzes Koffeingetränk, das mit Milch und Zucker herhalten sollte. Hinter dem weltweit am zweitmeisten gehandelten Rohstoff Kaffee steckt unwahrscheinlich viel Können, Arbeit, Herzblut und auch Handwerk. Machen die Bauern in der Ernte und der Aufbereitung nur ein paar Fehler wie zum Beispiel eine zu lange Fermentierung entstellt das den Geschmack ihrer ganzen Ernte und kann sich damit auch auf ihr Einkommen auswirken. Und auch beim Transport, der Lagerung, der Röstung und der Zubereitung kann dann noch allerhand schief gehen - Kaffee ist also nicht einfach nur ein Rohstoff und verdient es eigentlich, dass jeder Kaffeetrinker sich damit einmal eingehend beschäftigt.

Die 100 %-Arabica-Kaffees von Juan & Jane sind sortenreine Ursprungskaffees sowie Single Finca Kaffees aus reiner Familienwirtschaft von je nur einer einzigen Finca - sog. Single Origin Kaffee bzw. Single Finca Kaffee. Dadurch hat jeder Import und jeder Kauf des kolumbianischen Kaffees einen sozialen, wirtschaftlichen und auch ökologischen Einfluss auf die Cafeteros und ihre Heimat in den Bergen. Die Großimporteure und großen Kaffeeröstereien interessieren sich nicht die Bohne für diese Bohnen - viel zu hoch sind die Preise, viel zu gering die Erträge. Ein Grund mehr für Juan & Jane, die Hochlandkaffees und die Kaffeesorten endlich nach Europa zu holen. Das Besondere: Da sich die Familie um alles kümmert, entsteht eine starke, emotionale Bindung zu ihrer kolumbianischen Spezialität. Denn normalerweise verkaufen die Bauern ihren Kolumbien Kaffee und sehen ihn danach nie wieder - aufbereitet wird er von anderen. So aber setzen sie alles daran, den Pflanzen das zu geben, was sie benötigen und herrliche Aromen herauszuarbeiten. Denn auch nur so können sie das Cupping der Profis bestehen und sich den Namen als kolumbianischer Spezialitätenkaffee verdienen. Viel Spaß beim Genießen der kleinen, feinen Auswahl an Kaffee aus Kolumbien. Online bestellen könnt ihr diesen gleich hier über den Juan & Jane Kaffeeshop!