Rohkaffee

Rohkaffee Selberrösten - Vorteile & Anleitung

Unsere Rohkaffees zum Bestellen haben sich ihren Namen auch verdient - von Anbau über Ernte bis hin zur Aufbereitung. Wer Spezialitätenkaffee kennenlernen möchte, der ist mit dem 100 % Arabica Hochlandkaffee von Juan & Jane bestens beraten. Lange war das Rösten roher Kaffeebohnen in den eigenen vier Wänden vor allem in den USA weit verbreitet, doch auch in Europa und in Deutschland rösten immer mehr Kaffeetrinker ihren Kaffee selbst. Das Besondere: Die ganze Küche duftet und man kann die Entwicklung der Bohnen sehr genau beobachten, sich die Rohbohnen ganz genau ansehen und ihren Duft nach Wiesen und Wäldern wahrnehmen. In Pfanne, Ofen oder Wok sieht der Heimröster ihnen dann beim Knacken und Dampfen zu. Außerdem besteht ein kleiner Preisvorteil, denn für den Eigenbedarf entfällt die Kaffeesteuer in Höhe von 2,19 Euro pro Kilo. Kaffee selbst zu rösten, lohnt sich vor allem für sehr anspruchsvolle Kaffeetrinker, Hobbyköche und Kaffeetrinker mit empfindlichem Magen: Das Selberrösten gibt ihnen die die Möglichkeit, hochwertige Kaffeebohnen ohne viele Defekte zu bestellen und die Qualität der Bohnen direkt in Augenschein zu nehmen. Allerdings erfordert das Heimrösten roher Kaffeebohnen Zuhause auch viel Übung - und ein Thermometer sollte in keinem Fall fehlen!

 

SHOP_Panela_210

 

Tipps zum Selberrösten von Rohkaffee von Juan & Jane

Prinzipiell bieten sich zwei Röstmethoden an, die Zuhause zum Einsatz kommen: die Röstung in der Pfanne bzw. in einem Wok oder aber im Backofen.

Man braucht zum Selberrösten von Rohkaffee: ein gutes Thermometer, um die Temperatur zu kontrollieren, eine trockene Schüssel zum Abhkühlen sowie Smartphone/Uhr


Kaffee-Selberrösten erfordert Geduld: Für ein ideales Ergebnis den Backofen, Pfanne oder Wok mithilfe eines Thermometers auf 190 bis 200 Grad vorheizen. Nun die rohen Kaffeebohnen gleichmäßig auf dem Boden des Backblechs oder der Pfanne verteilen. Wichtig in der Pfanne: Die grünen Kaffeebohnen immer wieder umrühren, um eine möglichst gleichmäßige Röstung zu erhalten. Schon nach 5 Minuten beginnen die meisten Kaffeebohnen zu dampfen und es kommt zum ersten Knacken – der biochemischen Reaktion im Inneren der Bohnen. Je nach gewünschtem Röstgrad dann weiterrösten, dabei die Bohnen gut im Blick behalten. Im Backofen sollte die Tür nicht geöffnet werden, bis die Röstung nicht wirklich abgeschlossen ist – also am besten durch die Scheibe schauen und vorher überlegen, wie viele Minuten angemessen sind – im Schnitt ermöglichen Röstungen von 10 bis 20 Minuten ein gutes Ergebnis. Erst jetzt die Backofentür öffnen, das Backblech herausholen und die Bohnen in einen kühlen, trockenen Behälter schütten, wo sie auskühlen können.

Übrigens: In den kommenden Tagen treten weitere Gase aus den Bohnen aus - den Deckel bzw. Verschluss des Kaffeebehältnisses also nie ganz verschließen, sondern noch einen Spalt offen behalten.

Unseren Rohkaffees zum Selberrösten aus Kolumbien kannst du hier bestellen!


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Supremo Castillo - Rohkaffee | 90,00 Pkt.

7,00 / Packung(en) *
100 g = 2,06 €
Auf Lager

Neu Red Geisha - Rohkaffee | 90,30 Pkt.

22,00 / 340 g *
100 g = 6,47 €
Auf Lager
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand